AlMg3 Schweißen

AlMg3 Schweißen


Aluminium ist sehr gut zum Schweißen geeignet. Es kann mit vielen Methoden geschweißt werden, aber in der Praxis überwiegen nur einige davon. Beim Schweißen des Aluminiums ist die Reaktion des Metalls mit Sauerstoff und das damals schnell entstehende Oxid zu berücksichtigen.

Die beim Schweißen von Aluminium und seinen Legierungen auftretenden Probleme sind bewirkt durch:

  • eine hohe Affinität des Aluminiums zum Sauerstoff, was zur Entstehung einer schwer schmelzbaren AL2O3 Schicht (Schmelztemperatur 2040 Grad Celsius) beiträgt. Die Schmelztemperatur der Aluminiumlegierungen ist 650-660 Grad,
  • eine große Wärmeleitfähigkeit und -ausdehnung,
  • eine niedrige Festigkeit in Temperaturen von über 500 Grad,
  • ein großes Schwindmaß (die Ursache der Schweißverformungen und -spannungen),
  • ein wesentlicher Festigkeitsrückgang in Schweißtemperaturen,
  • Verluste an Legierungselementen wie Magnesium, Zink oder Lithium.

Die grundsätzlichen und am häufigsten angewandten Schweißmethoden des Aluminiums und seiner Legierungen, sowohl der plastisch verarbeiteten als auch der Gusslegierungen, sind TIG und MIG, hauptsächlich in der Hülle des Argons und seltener der Mischungen AR + He. Das Schweißen mit dieser Methode führt man praktisch mit Wechselstrom, unter Nutzung seiner Fähigkeit zur sog. Katodenstreuung der Oxidschicht. Starke Verbindungen ist es besser mit der Methode MIG zu schweißen. Mann soll (unabhängig von der Methode) die Vorwärmung auf ca. 150 Grad und/oder Mischungen Ar (50-75%) + He anwenden, da Helium die Wärmeleistung des Bogens erhöht.

Zum Schweißen von Gusslegierungen des Aluminiums empfiehlt sich die Methode TIG und die Anwendung eines Schweißguts mit der Zusammensetzung des Gusses. Die Gusslegierungen Al-Si (Silumine) sind gut schweißbar, während solche, die Magnesium, Zink und Kupfer enthalten, schwer schweißbar sind.

Um das richtige Durchschweißen von einseitigen Stumpfnähten zu erzielen, empfiehlt es sich, formende Unterlagen anzuwenden.

In der industriellen Praxis erfolgt das Schweißen von thermisch unbearbeitbaren Aluminiumlegierungen aus der Gruppe 3xxx und 5xxx und von thermisch bearbeitbaren aus der Gruppe 6xxx und 7xxx meistens in der Hülle des reinen Argons (mit der Reinheit von 99,98%). Zum Schweißen kann man eine Abschmelzelektrode - die Methode MIG - oder eine nicht abschmelzende Elektrode – die Methode TIG - anwenden.

Sehen Sie andere Schweißtechniken: